Team im Wald

Nicolas Liebhart
Basisstufenlehrer
Nic hat 2016 sein Studium zur Kindergartenlehrperson am Institut Unterstrass abgeschlossen. Vom geheizten „Dinne-Chindgsi“ zog es ihn nach draussen zu den Waldchind. Die Faszination für die Arbeit in der freien Natur begleitet ihn schon seit Pfadizeiten. Nic ist überzeugt, dass der Wald der ideale Lernort für Kinder ist: Mit allen Sinnen Erfahrungen machen als Grundlage für die weitere Entwicklung. Schule im Wald bedeutet lebensnaher Unterricht im Kreislauf der Natur. Nic hat die Weiterbildung zum Naturpädagogen bei den Waldkindern St.Gallen besucht. Die Erfahrungen daraus bringt er direkt bei den Waldchind ein. In seiner Freizeit sucht er Naturrezepte, liest Bücher und versucht sich im Klettern, um den Kindern im Wald auf die Bäume folgen zu können.

Marion Frei 
Basisstufenlehrerin
Marion ist Primarlehrerin und hat Erfahrungen auf der Unter- und Mittelstufe gesammelt. Dabei hat sie festgestellt, dass die Natur ein hervorragender Lern- und Erlebnisort ist, um ganzheitlich mit Hand, Herz und Kopf zu lernen. Deshalb ist es ihr wichtig, dass die Kinder mit Freude und Neugierde Lerninhalte selber erfahren, entdecken und erforschen können. Sie hat die Weiterbildung zur Umweltbildnerin bei Silviva abgeschlossen. In ihrer Freizeit streift sie am liebsten durch die Natur und beobachtet Vögel, sammelt Naturschätze, löst Tierspurenrätsel und übt sich im Bestimmen von allem was um uns herum kreucht und fleucht.

IMG_3971

Iris Seewald
Basisstufenlehrerin

Iris ist Naturpädagogin und bringt eine langjährige Erfahrung als Primarlehrerin mit. Mehr als elf Jahre arbeitete sie an der Swiss International School in Winterthur und hat deren Schulentwicklung mit umgesetzt. Sie hat zudem ein BA in zeitgenössischem Tanz (London Contemporary) und arbeitete immer wieder als Tanzpädagogin sowie in eigenen Projekten als Tänzerin. Sie liebt den Aufenthalt draussen in der Natur, Zelten mit der Familie, Wandern, das Entdecken und Erforschen der Welt mit Kindern und das Kochen auf dem Feuer. Die Idee zur Gründung der Waldchind entstand im Rahmen ihrer Ausbildung zur Naturpädagogin in St. Gallen. Iris hat zwei Söhne.

Lucia Oliveira

 

Lúcia Oliveira
Waldhort

Lúcia hat 2018 ihr Studium in Sozialer Arbeit abgeschlossen. Vor dem Studium konnte sie bei den Waldkindern St. Gallen als Praktikantin im Kindergarten und als Begleitperson in der Spielgruppe zwei Jahre Waldluft schnuppern. Dort besuchte sie auch den Lehrgang Naturpädagogik. Während dem Studium sammelte sie Erfahrungen in einem Kinderheim, als Kinderbetreuerin bei Familien zu Hause und Leiterin eines freiwilligen Schulsportkurses. Nach dem Studium arbeitete Lúcia kurze Zeit in einem städtischen Hort. Im Wald mit Kindern unterwegs zu sein ist eine wunderbare Gelegenheit den sonst so begrenzten Spielraum ausgedehnt zu nutzen. Dabei gibt es Gelegenheit mal ein Waldzvieri selber zu machen oder in einer Hängematte das Blätterdach zu bewundern. Ihre Freizeit verbringt sie gerne draussen, zum Wandern, neue Pflanzen entdecken oder gärtnern.

 

 

Foto_Felix_Haenle

Felix Haenle
Praktikant