Ein Tag im Wald

Bild_AktuellBegrüssungskreis
Das gemeinsame Tagesprogramm startet mit einem kurzen Begrüssungskreis beim Treffpunkt. Dann geht es los in den Wald! Je nach Jahreszeit starten die Stufen (Kindergarten/Schule) gemeinsam oder getrennt und gehen anschliessend an den gleichen oder an unterschiedliche Waldplätze.

Morgenkreis
Angekommen im Wald gibt es einen Morgenkreis. Der Wald wird begrüsst, das Wetter diskutiert, wer ist alles da? Wer hat etwas zu erzählen? Mittels einer Geschichte oder eines Puppenspiels wird das aktuelle Thema aufgegriffen und die Lehrperson gibt einen Überblick über den Tag. Die Themen kommen von der Jahreszeit, von der Umgebung und von den Kindern.

Waldzeit/Znüni
Nach dem Morgenkreis entscheiden die Kinder selber, ob sie bei einem geführten Angebot mitmachen oder ob sie ihren eigenen Projekten nachgehen wollen. Die Angebote werden passend zum aktuellen Thema und den Entwicklungsbedürfnissen der Kinder geplant und auf Basis der Wald- und Naturpädagogik umgesetzt. Dabei wird darauf geachtet, dass verschiedene Bereiche des Lehrplans abgedeckt werden. Den Znüni essen die Kinder gemeinsam innerhalb der Waldzeit.

Mittagessen
Für das Mittagessen kommt die ganze Basisstufe zusammen. Für die Mittagsbetreuung kommt die Hortnerin dazu.  Nach dem Essen gibt es eine Mittagspause mit  engerem Radius. Im Sommer  bieten wir ruhige Aktivitäten wie  Hängematten, Bücher, Zeichen/Schreibmaterial, Vorlesezeit und Regelspiele an, im Winter Bewegungsangebote oder eine Geschichte am Feuer.

 

Bild_KindergartenWaldzeit am Nachmittag
Das ganze Jahr über ist der Nachmittag altersdurchmischt. In einem kurzen Orientierungskreis werden die Angebote vorgestellt. Die Kinder haben die Wahl zwischen zwei verschiedenen geführten Angeboten und begleiteter freier Waldzeit. Auch die Kinder nutzen die Gelegenheit und bieten als WorkshopleiterInnen Angebote an. (Ein Spiel, einen Schnitzkurs, einen Lesekurs,  ein Forscherangebot…).

Schlusskreis
Der Schlusskreis findet in den beiden Stufen getrennt statt. Der Tag wird gemeinsam reflektiert und mit einer Vorlesezeit abgeschlossen. Danach teilt sich die Gruppe auf in Kinder, die nach Hause gehen und Kinder, die für den Waldhort bleiben.