Team im Wald

Milena Makiol
Basisstufe 1&2
Milena wusste schon vor dem Studium zur Kindergarten- Primarlehrerin, dass dieser Weg zur Naturpädagogik führen wird. Der ideale Entwicklungsort eines Kindes sieht sie in einem lebendigen, naturnahen Umfeld, welches Raum für Entfaltung bietet. Der Wald mit seinen unzähligen Möglichkeiten bietet ein echtes und spannendes Lebens- und Lernfeld – für die Kinder und sich selbst. Nach mehreren Einblicken in verschiedenen Schulen in der Schweiz und im Ausland ist es für Milena jetzt der richtige Zeitpunkt, die Ausbildung zur Naturpädagogin bei den Waldkinder St.Gallen zu machen und in einer Waldschule zu arbeiten. Mit der Ukulele unter dem Arm und offenen Augen entdeckt sie zusammen mit den Kindern das Wesen vom Wald. In ihrer Freizeit zieht es Milena immer wieder in die Berge, auf die Alp oder den Bauernhof.

Pan Anselm Perriard
Basisstufe 3&4

Ein dichter Nebel schleicht um die immergrünen Tannen. Die ersten Sonnenstrahlen durchdringen die Hallen des Waldes und bringen die vom Tau behangenen Spinnennetze zum glitzern. Ein bestechender Duft nach Fichtenharz umschmeichelt die Nase. Ein Schwall an frischer, kühler Luft füllt die Lungen. Der weiche mit Laub und Nadeln bedeckte Boden dämpft die Schritte. Meisengezwitscher lockt den Blick zu den herbstfarbenen Kronen. Plötzlich durchbricht heiteres, beflügeltes Gelächter die Gedanken. Drei Kinder kommen angerannt. „Hihi! Mir händ Rehbettli mit Rehgaggi gfunde!“ – „Wo? Das wetti gseh!“ Und schon springen die drei wie junge Rehkitze ins Unterholz.
Deshalb ist Pan Waldschullehrer und Natur- und Wildnistrainer.

IMG_3971

Iris Seewald
Basisstufe 3&4/Pädagogische Leitung

Iris ist Naturpädagogin und bringt eine langjährige Erfahrung als Primarlehrerin mit. Mehr als elf Jahre arbeitete sie an der Swiss International School in Winterthur und hat deren Schulentwicklung mit umgesetzt. Sie hat zudem ein BA in zeitgenössischem Tanz (London Contemporary) und arbeitete immer wieder als Tanzpädagogin sowie in eigenen Projekten als Tänzerin. Sie liebt den Aufenthalt draussen in der Natur, Zelten mit der Familie, Wandern, das Entdecken und Erforschen der Welt mit Kindern und das Kochen auf dem Feuer. Die Idee zur Gründung der Waldchind entstand im Rahmen ihrer Ausbildung zur Naturpädagogin in St. Gallen. Iris hat zwei Söhne.

 

Lucia Oliveira

Lúcia Oliveira
Waldhort
Lúcia hat 2018 ihr Studium in Sozialer Arbeit abgeschlossen. Vor dem Studium konnte sie bei den Waldkindern St. Gallen als Praktikantin im Kindergarten und als Begleitperson in der Spielgruppe zwei Jahre Waldluft schnuppern. Dort besuchte sie auch den Lehrgang Naturpädagogik. Während dem Studium sammelte sie Erfahrungen in einem Kinderheim, als Kinderbetreuerin bei Familien zu Hause und Leiterin eines freiwilligen Schulsportkurses. Nach dem Studium arbeitete Lúcia kurze Zeit in einem städtischen Hort. Im Wald mit Kindern unterwegs zu sein ist eine wunderbare Gelegenheit den sonst so begrenzten Spielraum ausgedehnt zu nutzen. Dabei gibt es Gelegenheit mal ein Waldzvieri selber zu machen oder in einer Hängematte das Blätterdach zu bewundern. Ihre Freizeit verbringt sie gerne draussen, zum Wandern, neue Pflanzen entdecken oder gärtnern.

Lara Kray
Praktikantin
Seit mehr als 26 Jahren darf ich diese zauberhafte Welt entdecken und ganz viele neue Dinge erleben.
Nach meiner Berufslehre als Polydesignerin 3D, begann ich mich immer mehr mit Lebensmitteln zu beschäftigen. So verbrachte ich die vergangenen 6 Jahre in einem kleinen süssen Kaffee. Dazu wurde ich aktives Mitglied bei foodsharing Zürich und kämpfe seither gegen die Lebensmittelverschwendung an. All die Jahre betreute ich daneben Kinder und entdeckte damit meine Leidenschaft, mit ihnen in & von der Natur zu lernen. Es bedeutet mir daher unheimlich viel, das aktuelle Schuljahr mit euch allen im Wald verbringen zu dürfen!